Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt

Mini Widey Cup Salzkotten

„Speedy cUP!s“ erringen erneut 15 Medaillen

Toller Erfolg beim Stacking-Tumier in Salzkotten
Boffzen (r). Im Haus Widey in Salzkotten fand ein Sport-Stacking-Turnier statt, bei dem die Sportstacker des MTV Boffzen unter Leitung von Jörg Schilcher wieder zahlreich vertreten waren. Die „Speedy cUP!s" wollten zum dritten Mal Turniersicherheit gewinnen, Kontakte knüpfen sowie Tipps und Tricks mit nach Hause nehmen und gingen mit 19 Stackern im Alter von zwei bis 71 Jahren an den Start.
Schon in der Vorrunde zeigte sich, dass sellbst bei diesem nur regional ausgeschriebenen Turnier äußerst leistungsstarke Stacker aus der Umgebung am Wettkampf teilnahmen. Begeistert und angespornt stackten die Boffzer mit ihren Konkurrenten um die Wette und trotz der Unerreichbarkeit einiger Weltklasse-Stacker zogen 14 „Speedy cUP!s“ freudig ins Finale ein. Mit vier Jahren war Kaja Schilcher die jüngste Boffzerin, die sich in der Finaldisziplin „cycle“ einen Finalplatz sichern konnte.
In den Finalrunden kämpften gerade die jugendlichen „Speedy cUPIs“ trotz der extrem weit gefassten Wettkampfklasse von 11 bis 18 Jahren konzentriert in allen Final- und Doppeldisziplinen sowie in der Staffel, doch setzten sich hier erwartungsgemäß die langjährigen Profis durch. Die Boffzer Staffel „Die schnellen Stackergirls“ (Chiara Orts, Michelle Hißmann, Alina und Laura Schilcher) konnten sich den dritten Platz sichern, und Alina und Laura Schilcher dominierten in der Altersklasse der bis Achtjährigen das Teilnehmerfeld und wurden mit einigen Medaillen belohnt. Im Eltem-Kind-Doppel setzten sich Jörg und Alina Schilcher durch und errangen Bronze.
Im Laufe dieser Finals konnten außerdem alle live miterleben, wie in der Altersklasse Masters zwei (35 bis 44 Jahre) mit sagenhaften 9,06 Sekunden im „cycle“ ein neuer Weltrekord errungen wurde.
Im anschließenden Stack Off, bei dem die Besten aus allen Altersklassen ihre Fertigkeiten noch einmal darbieten können, gab es wieder viel zu staunen und es gab reichlich Applaus. In den anschließenden K.O.-Duellen durften dann wieder alle Anwesenden an die Becher und es ging vor den Augen des Publikums beim „cycle“ im Ausscheidungsverfahren um einige Medaillen, von denen sich Vanessa Menzel nach mehreren harten Zweikämpfen eine Bronzene sichern konnten.
Mit vielen neuen Erfahrungen und Kontakten, 15 Medaillen im Gepäck und dem festen Willen, bei den Landesmeisterschaften im Oktober leistungsstark anzutreten, fuhren die „Speedy cUP's“ am späten Nachmittag nach Hause.
Jetzt freuen sie sich auf das nächste Training, die Videoauswertung und einen Besuch von Weltmeister Florian Friedrich, der bereits in diesem Monat die Boffzer Stacker besuchen wird.

TAH 06.07.2011 originaler Artikel

  © 2017 - speedy cUP!s - Alle Rechte vorbehalten