Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt

Weltmeisterschaft

9-jährige Boffzerin holt Vize-Weltmeistertitel

Kaja Schilcher ist jüngste Teilnehmerin und holt Silber / Ihre Schwester Alina ebenfalls erfolgreich
Boffzen (r/fhm). Toller Erfolg für die Stacker aus Boffzen. Mit tollen Erfolgen sind sie von den Weltmeisterschaften wiedergekommen. Am 14. und 15. April lud die WSSA (World Sport Stacking Association) die besten Stacker aus allen Teilen der Welt zur offiziellen Sport Stacking Weltmeisterschaft ein und führte dabei diesen hochkarätigen Wettkampf zum ersten Mal außerhalb der USA aus.
Im hessischen Butzbach trafen sich über 250 Stacker aus insgesamt 19 Nationen von allen Kontinenten, um sich im Hochgeschwindigkeitstempo beim Auf- und Abstapeln von zwölf Plastikbechern zu messen. Für das deutsche Nationalteam waren zum ersten Mal auch zwei Boffzener Stacker der „speedy cUP!s“ des MTV Boffzen nominiert. Alina Schilcher (neun Jahre) und Kaja Schilcher (fünf Jahre) starteten nach einem fünftägigen Kadertraining in allen drei Einzeldisziplinen (333, 363 und Cycle) sowie in den Doppeln und Staffeln stolz für das Team Germany.
Mit gerade einmal fünf Jahren war Kaja Schilcher die mit Abstand jüngste Teilnehmerin der Weltmeisterschaften und scheute dennoch nicht den Wettstreit mit den acht Jahre alten Kindern in einer Wettkampfklasse. Hoch konzentriert, ruhig und siegeswillig kämpfte sie sich ins Finale und stackte vor rund 600 fachkundigen Zuschauern aus aller Welt sogar zwei neue (deutsche) Rekorde. Am Ende des Tages erreichte sie in den Einzeldisziplinen zweimal den vierten Platz und im 363 sogar einen erstaunlichen dritten Platz. Mit ihrer Staffel „speedy Tigers“ musste sie in einer weitgefassten Wettkampfklasse bis zehn Jahre antreten und hat als vollwertiges Teammitglied in der Endausscheidung gegen Ungarn fehlerfrei zum Erreichen des dritten Platzes beigetragen. Die Silbermedaille und den damit verbundenen Titel des Vize-Weltmeisters hierbei holte sich ihre ältere Schwester Alina (neun Jahre) mit ihrer Staffel „speedy Eagles“, die mit 18,78 Sekunden einen neuen deutschen Rekord stackten und sich nur dem überaus starken Team der Irländer geschlagen geben mussten, die mit 18,27 Sekunden einen neuen Weltrekord aufstellten.
Ebenso Vize-Weltmeister wurde Alina Schilcher in der Einzeldisziplin des Cycle. In einem hochgradig spannenden Wettkampf traten alle zehn Finalisten der Alterklasse „9 Jahre“ noch einmal gegeneinander an, um in einer Endausscheidung den besten Stacker zu bestimmen. Nach einem Sicherheitsdurchgang und einem verpatzten Versuch gelang es Alina in ihrem dritten und somit letzten Versuch, trotz höchster Anspannung eine persönliche Bestleistung zu erzielen. Mit 8,63 Sekunden unterbot sie sichtlich selbst überrascht die starke Konkurrenz aus Ungarn, Dänemark, USA sowie Irland und sicherte sich den silbernen Pokal. Angespornt zu weiteren guten Leistungen wollen die erfolgreichen Stacker nun wieder das heimatliche Training mit den „speedy cUP!s“ des MTV Boffzen aufnehmen und werden sicherlich die mittlerweile über 30 Stacker der Altersgruppen von drei bis 70 Jahren mitreißen können.
Um effektiv trainieren zu können, soll ab sofort donnerstags die Zeit von 16.30 bis 18 Uhr ausschließlich der Turniervorbereitung vorbehalten sein. Der neu eingeführte Trainingszeitraum donnerstags von 15 bis 16.30 Uhr ist ausdrücklich für Neueinsteiger und Fortgeschrittene eingerichtet worden. Interessierte sind leistungsabhängig zu beiden Trainingszeiten in die Raimund-Reuker-Halle herzlich eingeladen. Darüber hinaus bietet Jörg Schilcher als Trainer der „speedy cUP!s“ auf Anfrage jederzeit Workshops oder Multiplikatorenschulungen an und ist unter 0170/2392395 oder joerg@speedycups. de Ansprechpartner für Materialausleihe oder -erwerb.
Wer unabhängig hiervon das Stacken kennenlernen möchte, kann beim Fest des Stahler Blasorchesters am 27. Mai, beim Kinderfest der Kreissportjugend am 16. Juni in Holzminden oder beim Familienfest der Generationen am 6. Juli in Höxter selber die Becher in die Hand nehmen. Weitere Informationen gibt es auf der Vereinshomepage www. mtv-boffzen.de oder auf der website des Weltverbandes, www.thewssa.com.

TAH 17.04.2012 originaler Artikel

Kaja und Alina Schilcher waren bei den Weltmeisterschaften erfolgreich. tah

Deutsche werden Weltmeister im Becherstapeln

Neuer Rekord bei Sport-Stacking-WM
Blitzschnell fliegen blaue Plastikbecher aufeinander, und genauso schnell verschwinden die Pyramiden wieder. Im Staffellauf der Becherstapler hat das deutsche Team gesiegt – und einen Weltrekord gebrochen.
Ein junger Sportler im weißen Deutschland-Trikot stellt nacheinander drei Becher-Pyramiden auf. In Sekundenschnelle baut er alle wieder ab und rennt zu seinem Team zurück. Dann ist der nächste Spieler an der Reihe. Im mittelhessischen Butzbach haben sich am Samstag und Sonntag die besten Becherstapler der Welt zur ersten WM dieser Art in Deutschland getroffen. Am Ende gewinnt das deutsche Team den Staffelwettbewerb und stellt auch noch einen neuen Weltrekord auf.
Zu der siegreichen Mannschaft gehören die beiden Butzbacher Timo Reuhl und Ryan Powell sowie Jonathan Kettler aus Coburg und Kevin Nasko aus Gelsenkirchen. Gesamtsieger in der Einzelwertung wird der erst elfjährige US-Amerikaner William Polly.
Älteste Teilnehmerin 77, jüngste erst fünf Jahre alt
Bei der zweitägigen Weltmeisterschaft im sogenannten Stacking geht es darum, Pyramiden aus Plastikbechern möglichst schnell auf- und wieder abzubauen. Jeder Teilnehmer hat dabei drei Versuche, der beste Versuch zählt. Die Spieler müssen ihre Becher in einer bestimmten Reihenfolge und fehlerfrei aufstellen. In den meisten Disziplinen hat der Spieler zwölf Becher zur Verfügung.
Bei der Weltmeisterschaft treten mehr als 250 Becher-Sportler aus aller Welt an. Die jüngste Spielerin ist 5, die älteste 77 Jahre alt. Sie kommt aus Coburg und heißt Waldtraut Deutschmann. Seit sechs Jahren übt sie sich im Becherstapeln. „Ich hatte ein Spielwarengeschäft und die Plastikbecher von einer Messe mitgebracht“, erzählt sie. Das Stapeln fördere ihre Reaktionsfähigkeit. Zweimal war sie bereits bei einer WM in den USA dabei, beide Male ist sie Vizeweltmeisterin ihrer Altersgruppe geworden. „Meine Bestzeit liegt bei 13,13 Sekunden“, sagt Deutschmann.
Kinder schlagen Erwachsene um Längen
Die fünfjährige Kaja Schilcher aus dem niedersächsischen Boffzen ist zum ersten Mal bei einer WM dabei – ihre Lieblingsbecher hat sie selbst mitgebracht. „Die sind pink“, sagt das Mädchen, das seit mittlerweile einem Jahr Stacking betreibt. Sie ist jetzt schon viel schneller als ihr Vater. „Im Eltern-Kind-Doppel bin ich einfach zu schlecht“, sagt Jörg Schilcher.


Quelle: http://www.focus.de/panorama/welt/sport-stacking-wm-deutsche-werden-weltmeister-im-becherstapeln_aid_737999.html

  2017 - speedy cUP!s - Alle Rechte vorbehalten